16. bis 24.09.2013

Die Wasserbausteine der Uferbefestigung, sollen vor dem Winter keine Verklammerung aus Beton oder Bitumen erhalten. (Info vom LKN)

Aus der Ausschreibung:

II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:

Rd. 450 Hochwasserschutzwand herstellen.
Neubau einer Deichscharte rd. 30 m Spundwandverlängerung mit rückwirkender Verankerung und Verpresspfählen rd. 107 000 lfdm Bodenverbesserung mittels Rüttelstopfsäulen aus Kies rd. 2 150 lfdm Fußpfahlreihe setzen rd. 48 000 m² Deckwerk aus LMB 10/60 herstellen rd. 48 000 m² Deckwerk mit kolloidalem Mörtel verklammern rd. 370 000 m³ Sand aus der Nordsee gewinnen und einbauen rd. 70 000 m³ Klei aus der Entnahmestelle gewinnen und einbauen rd. 10 750 m² Wellenüberschlagsicherung in Asphaltbauweise mit Unterbau herstellen rd. 6 700 m² Kronenweg in Asphaltbauweise mit Unterbau herstellen.

 

Keine Verklammerung.

 

Behelfspier unter Wasser.

 Bei Wind bis Stärke 8, war der Behelfspier unter Wasser. (Beide Bilder)

Behelfspier unter Wasser.

 

Sommerdeich geöffnet.

Der Sommerdeich wurde geöffnet und der Klei wird nun auf dem neuen Deich aufgebracht. (Folgende Bilder)

Klei wird aufgebracht.

Klei wird aufgebracht.

Klei wird aufgebracht.

 

Zum Anfang