25.09. bis 06.10.2013

Auch in diesen 14-Tagen wurden wieder Mengen an Steine, Vlies, Sand und Klei am Deich verbaut.

Hier die Link zum Artikel der Husumer Nachrichten von 05.10.2013

http://www.shz.de/schleswig-holstein/panorama/hier-entsteht-schleswig-holsteins-hoechster-deich-id3782576.html

Und hier die Bilder der letzten Tage.

An die Maschinen.

 An die Maschinen, der Sand kommt.

Kein Wasser unter dem Kiel.

Kein Wasser mehr unter dem Kiel.

Jede Menge Kies.

Jede Menge Wasserbauvlies, Kiesgeröll und Kupferschlacke. (3 Bilder)

Jede Menge Kies.

Jede Menge Kies.

Es geht wieder los.

Auf zum Beladepier.

Straße sauberhalten.

Die Straße sauberhalten, für den Ladeverkehr.

Arbeiten bis die Nacht...

 Arbeiten bis die Nacht einbricht. Der Deich muss fertig werden vor dem ersten Herbststurm.

 

Von der Nordsee, der Mordsee, vom Festland geschieden,

Liegen die friesischen Inseln im Frieden.

Und Zeugen weltenvernichtender Wut,

taucht Hallig auf Hallig aus fliehender Flut.

Die Möwe zankt schon auf wachsenden Watten,

Der Seehund sonnt sich auf sandigen Platten.


     Trutz, Blanke Hans.

( aus Detlev von Liliencrons Gedicht "Trutz, Blanke Hans")

 

Zum Anfang