17. Januar 2014

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm!

Hier die Links zum:

Ratgeber für Notfallvorsorge und
richtiges Handeln in Notsituationen

und zur 

Meine
persönliche Checkliste

 

Vorbereitungen am Fährhafen

Am Fährhafen Strucklahnungshörn haben die vorbereitenden Maßnahmen für das Einpressen der Spundwände begonnen.

Die Einpressarbeiten sollen am 21.01.14 beginnen. Vorher müssen noch einige Kabelpläne geprüft werden, damit z.B. der Deutsche Wetterdienst nicht plötzlich ohne Daten von Strucklahnungshörn auskommen muss.

Die Arbeiten werden in Tagesleistung ausgeführt. Die Deichkrone wird ca. zwei Meter abgetragen, die Spundwände eingepresst und anschließend mit Fließ und Kleiboden wieder abgedeckt. Diese Maßnahme ist zwar zeitaufwendig, gewährleistet aber die Sturmflutsicherheit des Deiches im Bereich des Hafens. 

 Die Gehwegplatten werden aufgenommen.

Die Gehwegplatten auf der Deichkrone werden aufgenommen.

Die Auffahrtrampe

Die Auffahrtrampe zur Deichkrone wird eingerichtet.

Vorbereitung der Spundwände.

Vorbereitung der Spundwände am Lagerplatz. 

Für alle die noch offenen Fragen zum Küstenschutz in Schleswig Holstein haben, hier die Link zum Generalplan Küstenschutz in der Endfassung von 2012.

 

 

Zum Anfang