29.03.2015

Die gesetzte Spundwand in der Deichkrone am Strucklahnungshörn, sie wurde ca. 12 m tief verbaut und mit einem Betonsockel für die später zu bauende Hochwasserschutzwand versehen.

 

Hier sieht man den Verlauf der Straße über die Deichkrone Richtung Norderhafen, die im Moment durch dieses Bauwerk unterbrochen ist.
Hier entsteht die neue Stöpe  ( Deichschaart ) die bei Sturmflut mit mobilen Hochwasserschutzwänden geschlossen wird.

 

 

Zum Anfang