28.09.2015 - 30.09.2015

Heute haben wir doch noch eine allerletzte Baustellenbesichtigung durchgeführt.

Im Hintergrund sieht man schon die glatt gezogene Kleischicht.

 

Die Spundwand wird mit Flies belegt, damit nirgendwo Sand durchsickern kann.

An der Aussenseite der Spundwand hat Juri immer noch was zu schweißen.

Schon wird der Klei angeliefert.....

Die beiden Vermesser sind auch zufrieden.

Kurze Lagebesprechnung..............

weiter geht´s............  alle wieder unterhalb der Wasserlinie

Materialkunde.... Ankerhülse  ca. 15 kg schwer

 Mit einer Vorspannung ( Druck ) von 18 Tonnen beziehungsweise 30 bar wird die Ankerhülse,

über den Anker der Spundwand in den Beton gedrückt.

Anschließend mit einer Mutter ca. 3 kg verschraubt.

 

Der Polier gräbt vor und dann kommt die Baggerschaufel zum Einsatz

hinten fegt schon wieder jemand den Staub von der Spundwandabdeckung

 

Zum Anfang